Visitenkarten im Businessvisitenkarten-designhttps://assets.website-files.com/61937cf511e0016bbdb5d781/61937cf511e0016730b5d865_AdobeStock_40883661%20Kopie.jpegHenrike
November 27, 2021

Visitenkarten im Business

Henrike
LESEZEIT
10min

Unsere Tipps für Deine Visitenkarte

Menschen kommen - Menschen gehen. Die Leute die deine Visitenkarte haben, bleiben. So unscheinbar und klein, aber dennoch so wichtig für jemanden, der in den Köpfen anderer Leute bleiben will. Mit einer Visitenkarte trägst du dich und dein Unternehmen quasi durch die Welt und hinterlässt eine Spur. Sie ist der erste Eindruck für dich und deinen Betrieb.
Unsere Empfehlung: Lege viel Wert auf deine Visitenkarte. Die Entscheidung wem du sie gibst, kann manchmal so viel in deinem Leben ausmachen. Wir haben hier einige Punkte für dich, auf die du achten solltest, wenn du unvergesslich sein willst!

1. Entscheide Dich für dein Konzept

Wichtig: Sei dir bewusst und klar, welche genauen Informationen du von dir und deinem Unternehmen, neben den Standard-Daten, weitertragen möchtest.

2. Deine Must-Haves für Dein Design

Die Standard-Daten auf jeder Visitenkarte: Logo, Firmenname, Geschäftsführer, und Findbarkeit. Das heißt Adresse, E-Mail und Telefonnummer.
So trocken wie es klingt, so wichtig ist es auch. Schließlich sind dies deine Kontaktdaten, die im besten Fall aktuell sein sollten. Sobald sich eine einzige Ziffer ändert, ändere auch dein tragbares Kärtchen. Veraltete Daten kommen nie gut an.
Dies ist deine Erreichbarkeit für deine Interessenten, also achte auch genau darauf, keinen Buchstaben, kein Zeichen und auch keine Ziffer zu vergessen. Lieber 100 mal mehr rüber schauen und sich sicher sein.😉

3. Wie sind Deine Business-Werte?

Achtest du viel auf Nachhaltigkeit? Dann mach dies auch durch deine Karte aufmerksam. Benutze beispielsweise Papier, dass nachhaltig produziert worden, biologisch abbaubar ist oder aus naturbelassen Stoffen besteht. Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten.

Ist dir Offenheit wichtig? Dann gibt es die Überlegung, ein Bild auf deine Visitenkarte zu setzen. Du versteckst dich quasi nicht hinter der Karte, sondern präsentierst mit Stolz, dass es DEINS ist. Zeig, mit wem die Menschen sprechen. Und das Gute ist, die Menschen vergessen nie dein Gesicht

Sei dir klar, welche Werte du transportieren willst und versuche diese in deine Visitenkarte zu hinterlegen. Vielleicht fällt dir ja auch ein guter Spruch, für einen freien Platz auf dem Design ein, der zu dir und deinem Business passt.

Lasse deiner Kreativität freien Lauf, aber bleib seriös.


4. Nutze dein Social Media

In der heutigen Zeit der ganzen Social Media solltest du auch entscheiden, ob es für dich relevant ist, deine Kanäle mit auf der Visitenkarte zu integrieren. Auf der Rückseite ist dafür meistens genügend Platz. So schaffst du noch mehr Auffindbarkeit für deine Kunden und diese können sich direkt einen ersten Eindruck über dein Unternehmen erhaschen. Menschen legen heutzutage so viel Wert auf die Aussagen und Eindrücke einer Website, dass auch diese klar erkennbar gemacht werden sollten.
Setze dafür einfach die Icons deiner Social Media Kanäle wie bspw. Instagram und Facebook auf die Karte und notiere dahinter leserlich deinen Kanalnamen.

Auch eine coole Möglichkeit: QR-Codes
Erstelle dir QR-Codes für deine Social Media Kanäle und deine Website. Deine Kunden gelangen so viel schneller auf deine Einblicke, ohne Sucherei und Getippe in Handy oder Tablet. Nimm ihnen damit Arbeit ab.


5. Farbe, Variationen und Einheitlichkeit

Nächste Frage: In welchen Farben hast du dein Logo entwickeln lassen und allgemein: wie sieht deine Website aus? Je nach dem, solltest du auch dein tragbares Kärtchen gestalten. Passe deine Schrift der Website auch der Visitenkarte an - einfach für die Einheitlichkeit und Wiedererkennung. Versuche möglichst keine verschnörkelten Schriften zu nutzen, da diese oft zu spielerisch wirken und final nicht unbedingt seriös.

Von der äußerlichen Gestaltung deiner Karte, stehen dir verschiedene Größen und Varianten offen. Tatsächlich sind auch Kreise und ovale Formen möglich. Auch Klappkarten sind cool und bieten viel Platz für deine Informationen. Das ist vor allem nützlich, wenn du dich entscheidest deine Social Media Kanäle oder QR-Codes zu nutzen.

INSPIRIERE DICH!

Final muss sie einfach schick, informativ, greifbar und auffällig sein, damit Kunden immer wieder einen Blick auf die Karte erhaschen. Lass deiner Kreativität freien Lauf - oder überlasse diese Aufgabe uns.
Wir machen das auch sehr gerne für dich. 😋

Marketing in

Liebe zur

Kreativität.