SCHELFWERK | MACH. DEINE. MARKE.

VERRÜCKTE GUERILLA-MARKETING-KAMPAGNEN TEIL II

Blickfang im Alltag

Ihr Lesefortschritt

Neugierig auf mehr?

Guerilla-Marketing, ein Begriff, der so rebellisch klingt wie die Taktiken, die es beschreibt, bricht konventionelle Werbenormen auf und schafft es, im täglichen Leben unerwartet aufzufallen. Dieser Marketingansatz zeichnet sich durch Kreativität, Kostenwirksamkeit und vor allem durch den Überraschungseffekt aus. In diesem Nachfolger zu unserem Beitrag betrachten wir weiterführend die expliziten Vorteile, die Unternehmen durch verrückte Guerilla-Marketing-Kampagnen erzielen können.

Was ist Guerilla Marketing?

Guerilla Marketing umfasst kreative, oft provokative Werbeaktionen, die minimale Ressourcen nutzen und maximale Aufmerksamkeit generieren. Der Schlüssel liegt in der unkonventionellen Nutzung des öffentlichen Raums, um eine starke emotionale Reaktion und soziale Interaktionen zu provozieren. Es geht darum, das Publikum dort zu erreichen, wo es nicht mit Werbung rechnet.

Effektive Guerilla-Marketing-Kampagnen zeichnen sich durch Originalität und den Mut aus, neue Wege zu gehen. Sie nutzen oft Elemente des Humors, des Schockierens oder des tiefen emotionalen Engagements, um eine dauerhafte Wirkung zu erzielen.

Beispiele verrückter Guerilla-Marketing-Kampagnen

  • Fritz Kola –„Trink aus Glas“: Fritz Kola setzte sich im Januar 2020 in deutschen Städten wie Berlin, Hamburg, Stuttgart und München für Umweltbewusstsein ein, indem das Unternehmen Berge von Plastikmüll aufstellte. Dies sollte auf die Umweltbelastung durch Plastikflaschen aufmerksam machen. Zusätzlich spendete Fritz Kola den Gegenwert des Pfands an eine Umweltorganisation.
  • Colgate – Zahnbürste im Eis: Colgate verteilte in Thailand im Jahr 2009 Eis an Kinder, dessen Stiele sich als Holzzahnbürsten von Colgate herausstellten. Diese ungewöhnliche Kampagne diente dazu, auf spielerische Weise das Bewusstsein für Mundhygiene zu schärfen.
  • Mini – Ausgebaute Plakatwerbung: Mini inszenierte am Gepäckband eines Flughafens eine Werbung, bei der die Koffer scheinbar direkt ins Auto geladen wurden. Diese Aktion spielte mit dem Gedanken, wie bequem es wäre, das Gepäck nicht selbst tragen zu müssen.
  • Sixt Wem diese Klaue wohl gehört?: Sixt setzte 2010 am Düsseldorfer Flughafen eine auffällige Installation ein, bei der eine Klaue scheinbar einen Leihwagen greift. Die kreative Darstellung zog viel Aufmerksamkeit auf sich.
  • Polaroid – Produkteigenschaften auf das Werbemittel bringen: Polaroid nutzte die Fensterscheiben von Taxis, um das Produktmerkmal des Sofortbildes kreativ zu bewerben. Die Werbung zeigte das Bild, das gerade aus einer Polaroid-Kamera ausgedruckt wird, und erhöhte so die Sichtbarkeit des Produkts in der Stadt.

Vorteile von Guerilla-Marketing

  • Hohe Aufmerksamkeit bei geringen Kosten: Durch unkonventionelle Ansätze werden die Kosten gering gehalten, während die Aufmerksamkeit maximiert wird.
  • Stärkung der Kundenbindung: Originelle und interaktive Kampagnen schaffen eine stärkere emotionale Bindung zur Marke.
  • Virales Potenzial: Guerilla-Marketing hat ein hohes Potenzial, viral zu gehen, was die Reichweite über traditionelle Medien hinaus enorm erweitern kann.
  • Erhöhte Markenwahrnehmung: Guerilla-Marketing macht eine Marke auf unerwartete Weise sichtbar, was oft zu einer erweiterten Medienberichterstattung führt, selbst in Kanälen, die normalerweise nicht durch traditionelle Werbung erreicht werden.
  • Direkte Kundeninteraktion: Diese Marketingform ermöglicht oft direkten Kontakt mit dem Publikum, was die Botschaft persönlicher und eindrücklicher macht.
  • Flexibilität in der Ausführung: Guerilla-Marketing-Kampagnen sind meist schnell und flexibel umsetzbar, was sie ideal für Unternehmen macht, die auf aktuelle Ereignisse oder Trends zeitnah reagieren möchten.
  • Erinnerungswert: Durch ihre oft spektakuläre und ungewöhnliche Natur bleiben Guerilla-Marketing-Aktionen länger im Gedächtnis der Verbraucher als traditionelle Werbeaktionen.
  • Kosteneffektive Innovation: Auch mit einem begrenzten Budget können kreative Ideen umgesetzt werden, die eine große Wirkung zeigen und die sonst mit hohen Werbeausgaben verbunden wären.

Fazit

Guerilla-Marketing bleibt eine der kreativsten und wirkungsvollsten Strategien im Arsenal moderner Marketer. Durch das Überraschungselement und die persönliche Note können Unternehmen eine unvergessliche Marke schaffen, die sowohl unterhält als auch informiert. In einem Alltag, der von Werbung überflutet wird, bietet Guerilla-Marketing eine frische Alternative, um die Herzen der Menschen zu gewinnen und sie in echte Markenbotschafter zu verwandeln.

Verfasst von: Henning Janke

Cover:
Foto: Pinterest / 10K60 Business Support Network

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr Blogbeiträge

Neugierig auf mehr?

Unsere Website hält noch viele weitere spannende Themen für dich bereit!
Klicke auf den Button und erfahre mehr über die Welt, die dich interessiert.